Deutsch-Ebay / Ebay-Deutsch

Hier versuche ich einmal die üblichen Texte aus Ebay oder Ebay-Kleinanzeigen zu übersetzen. Es ist generell erschreckend daß die meisten Anzeigen ohne Interpunktion und in einer Rechtschreibung verfasst sind die eigentlich nur mit viel Phantasie erkennen lassen was da überhaupt angeboten wird. Oft wird nicht einmal der Hersteller, die Modellbezeichnung oder das Baujahr genannt. Bei Rollern oft auch nicht ob es nun eine 25km/h oder eine 45km/h-Version ist. Von den teilweise völlig überzogenen Preisen einmal ganz abgesehen. Letztens wurde eine Vespa Ciao in völlig heruntergekommenem Zustand mit verrosteten Felgen, gebrochenem Scheinwerfer, völlig ramponiertem Lack, geborstenen Plastikteilen, kaputtem Sattel ohne Papiere für satte 700,-EUR angeboten. Wahlweise Tausch gegen Auto mit TÜV. Hat man da noch Worte?

 

Generell gilt Vorsicht bei Ebay.

Hier werden gern wilde Eigenbauten verkauft. Vor kurzem endeckte ich ein Angebot für eine italienische E-Bozzi Tiko Tiko. Im Original hatten diese Mopeds einen Sachs 502/1A-Motor und waren nahezu baugleich mit einer Hercules CB1. Bei dem Ebay Angebot war der Motor einer Zündapp 442 reingefrickelt und der Tank stammte aus der Serie 446 von Zündapp. Selbstverständlich gab es für das angebotene Moped keine Papiere, aber dafür den Zusatz dass man die Papiere problemlos in Flensburg bekommen könne. Was natürlich Unsinn ist. Und beim Graukittel dürfte man auch nur ein Kopfschütteln ernten.

 

Kurze Zeit später entdeckte ich eine Hercules SB2. Natürlich auch ohne Papiere und Tank, Sitzbank, Motor und Auspuff waren nicht original. Wie man auf eine Hercules SB2 einen Tank von einer Yamaha DT50R bauen kann ist mir schleierhaft. Sieht einfach extrem scheisse aus ;-)

 

Zerlegt aber komplett: Es fehlen zwar einige wichtige Teile aber da das Moped zerlegt ist fällt das gar nicht auf.

 

Kein Startversuch unternommen: Wäre auch sinnlos weil der Motor entweder fest ist oder aber vollkommen hinüber.

 

Läuft, aber der Vergaser muss mal gereinigt werden: Der Motor springt mit Glück an. Da aber der Tank hoffnunglos verrostet ist geht der Motor gleich wieder aus.

 

Zündung muss eingestellt werden: Der Motor springt nicht an und keiner weiß warum.

 

Sicher nur ein kleiner Defekt den man schnell beheben kann: Das Moped ist Schrott und eine Reparatur ist unwirtschaftlich. (Hierbei frage ich mich immer warum der Verkäufer diesen "kleinen Defekt" dann nicht selbst behebt um das Moped besser verkaufen zu können).

 

Wollte das Moped selbst fertig machen aber dafür fehlt mir die Zeit: Ich habe mich selbst beim Kauf bescheissen lassen und muss das Ding schnell an einen Dummen loswerden.

 

Keine Papiere, aber das ist kein Problem: Ich weiß genau dass es je nach Hersteller teuer und aufwändig ist Papiere zu bekommen aber das weiß der Käufer ja nicht.

 

Aufwändig restauriert: Alle Chromteile und den Rost mit wahlweise schwarzem oder silberfarbenem Lack übersprüht.

 

Scheunenfund: 1.) So viele Scheunen gibt es gar nicht wie Scheunenfunde angeboten werden. Man versucht zu suggerieren dass es sich um ein Schnäppchen handelt. 2.) Das Moped hat man vor ein paar Tagen aus einem Sumpf/Teich gezogen.

 

Springt nicht an, lief aber vor 2 Monaten noch: Vor 2 Monaten war der kapitale Motorschaden ja auch noch nicht vorhanden.

 

Originalzustand: Zumindest die Rahmennummer stimmt noch.

 

An Bastler: Das Moped ist mit enormem Aufwand eventuell noch zu retten.

 

1A-Zustand, Rest siehe Bilder: Ich zähle hier doch nicht die zahlreichen Mängel auf.

 

Sollte mit wenig Arbeit wieder laufen: Das dachte ich beim Kauf auch, aber jetzt bastele ich schon seit Jahren erfolglos an der Kiste.

 

Wurde vor 3 Jahren restauriert: Ist in den letzten 3 Jahren völlig heruntergekommen.

 

Für einen Schrauber kein Problem: Ich war schon in unzähligen Werkstätten aber niemand konnte mir helfen.

 

Ich habe davon keine Ahnung: Ich weiß genau wo das Problem liegt und das eine Reparatur sauteuer ist, aber das muss der Käufer ja nicht wissen.

 

Verkauf wegen eines neuen Projektes: Ich habe es aufgegeben das Moped irgendwann wieder zum Laufen zu bringen und ich will das Moped nun schnell loswerden.

 

Springt sofort an: Das ist aber auch das einzig Positive was man über das Moped sagen kann.

 

Ein paar Gebrauchsspuren: Rost, Beulen, Kratzer, Unfallschäden sind vorhanden.

 

Neuwertig: Völlig abgerockt, aber irgendwie muss ich den völlig überzogenen Preis ja begründen.

 

Ein paar Kleinigkeiten müssen noch gemacht werden: Eine Vollrestauration steht an.

 

Der Vergaser sollte mal eingestellt werden: Ich weiß genau das man bei einem Mopedvergaser eigentlich nicht viel einstellen kann, aber es ist eine Super Erklärung dafür daß der Motor stottert und immer wieder verreckt.

 

Neu lackiert: Rost und Gammel mit Pinsel und Farbe aus dem Baumarkt übergepinselt.

 

To be continued...................

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sebastian Namyslik